Pitcairn Island
Vereinigtes Königreich

Pitcairn ist die einzige, bewohnte Insel der Pitcairninseln. Die Bevölkerung der Insel besteht zum Teil aus Nachfahren der Meuterer der Bounty. 

Pitcairn Island liegt in etwa auf halber Strecke zwischen Südamerika und Neuseeland. Nach Neuseeland sind es etwa noch 5000 km, nach Südamerika etwa 5400 km.

Sie ist die einzige bewohnte Insel der Pitcairninseln, zu denen auch Henderson, Oeno und das Atoll Ducie gehören.

Pitcairn Island ist das letzte Überseegebiet des Vereinigten Königreiches im Pazifik.

Was ist das Besondere am Aufenthalt vor Pitcairn?

Nachdem auf der Insel schlichtweg nicht genügend Platz ist, um die Passagiere auszuschiffen, läuft es hier ein bisschen anders als sonst.

In Pitcairn gehen nicht die Passagiere von Bord, sondern die Bewohner der Insel kommen an Bord des Kreuzfahrtschiffes. Hierzu reisen einige Bewohner der Insel, kurz nach der Ankunft des Schiffes, mit einem kleinen Boot herüber.

Den Tag über gibt es dann mehrere Enrichment Lectures, in denen die Inselbewohner von ihrem Leben berichten. Außerdem wurde das Horizons kurzum in einen kleinen, lokalen Marktplatz umgewandelt. Hier verkaufen die Inselbewohner dann lokale Erzeugnisse, sowie Merchandiseartikel. 

Empfehlung

Falls man Interesse an etwas Besonderem hat, empfiehlt es sich lokalen Honig kaufen. Da es auf der Insel keinerlei Straßenverkehr gibt, dessen Abgase die Honigproduktion verunreinigen könnten, ist dieser besonders rein.